Mit Hilfe der Hypnose wieder gut ein- und durchschlafen

Schlafstörung

Der Mensch braucht Erholung und Entspannung. Ein gesunder Schlaf ist wichtig. Ist einem ein erholsamer Schlaf nicht vergönnt, nimmt dies großen Einfluss auf die ganze Tagesstruktur. Durch die daraus resultierende gereizte Stimmung wird oft auch das Umfeld in Mitleidenschaft gezogen und auch die Beziehung zum Partner strapaziert. Langanhaltende Schlafstörungen haben einen extremen Einfluss auf die Psyche und können zu einer anhaltenden Konzentrationsschwäche führen. Zudem haben viele Betroffene das Gefühl, nicht mehr richtig am Leben teilhaben zu können.

Schlafmittel

Oft behilft man sich mit Mitteln, die beim Einschlafen helfen sollen. Diese reichen von Hausmittel wie warme Milch mit Honig, über pflanzliche Medikamente wie Baldrian oder Johanniskraut, bis hin zu verschreibungspflichtigen Benzodiazepinen oder illegalen Substanzen wie Cannabis.

Besonders die stärkeren Medikamente und das Cannabis sorgen allerdings für einen ungesunden Schlaf und können abhängig machen. Vor allem bei einer langanhaltenden Schlafstörung werden die Alternativen knapp.

Wie die Hypnose helfen kann

Die Gründe für die Schlafstörung bleiben dabei oft verborgen. Viele können sich gar nicht mehr daran erinnern, wann sie das letzte Mal wirklich tief geschlafen haben. Mit Hilfe der Hypnose können wir die Ursache für die Schlafstörung aufdecken und bearbeiten. Dabei kann der hypnotische Zustand selbst zum Einschlafen genutzt werden. Schon das Wort „Hypnose“ zeigt die nahe Verwandtschaft zum Schlaf, denn Hypnos ist in der griechischen Mythologie der Gott des Schlafes.